Angebote - Herbst und Winter



  Startseite
Ferienhaus Strandperle
360-Grad-Panorama
Kontakt, Buchung und
   Belegungskalender

Angebote
   Herbst und Winter

Ferienregion
Luftbilder
Freizeit-Tipps


WetterOnline
Das Wetter für
Wustrow
mehr auf www.WetterOnline.de

Ferienregion Halbinsel Fischland

Die Halbinsel Fischland beginnt beim Permin südlich von Wustrow und endet am Grenzweg in Ahrenshoop.

Dieses besondere Stück Land ist etwa 5 Kilometer lang, bei Wustrow 2,5 Kilometer und vor Ahrenshoop nur noch 800 Meter breit. Der Bakelberg erhebt sich 18,8 Meter und der Althäger Sandberg 14 Meter über dem Meer.

Zwischen Ahrenshoop und Wustrow erhebt sich das Hohe Ufer aus der Ostsee. Dieser Höhe fällt zum Saaler Bodden nach Osten sanft ab. Wind und Wellen, aber auch längere Regenfälle, lassen immer wieder Teile abbrechen. Auch Sand des Hohen Ufers wird durch die Strömung nach Norden transportiert und läßt den Darßer Ort nach Norden wachsen.

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...
Die Seefahrt bestimmte das Ostseebad Wustrow über Jahrhunderte und ist bei einem Rundgang durch den Ort noch sichtbar. Liebevoll restaurierte Kapitäns- und Seefahrerhaüser beeindrucken die Besucher.

Eine Seefahrtsschule, deren Gründung Mitte des 19. Jahrhundert erfolgte, wurde 1992 geschlossen. Die weitere Nutzung des weit sichtbaren Gebäudes ist noch ungeklärt (Stand April 2014).

Wustrow liegt nördlich des Permin, der schmalen Stelle, an der die Halbinsel Fischland beginnt.

Vor vieleicht 1000 Jahren befand sich sich auf dem Fischland ein Heiligtum der Slawen. Sie nannten die Insel, damals noch völlig von Wasser umschlossen, Swante Wustrow - "Heilige Insel". So bekam der Ort den Namen Wustrow.

Vom Kirchturm der Fischländer Kirche Wustrow hat man einen schönen Rundblick auf den Ort, die Ostsee und den Saaler Bodden. Bei guter Sicht ist im Osten der Kirchturm der St. Marien-Kirche Barth zu sehen.

Der Hafen auf der Boddenseite ist Ausgangspunkt für Ausflüge mit Fahrgastschiffen oder Zeesenbooten.

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...
Am Anfang des letzten Jahrhunderts entdeckten Maler, Bildhauer und Schriftsteller den kleinen Fischerort Ahrenshoop als besonderen Ort für ihr Schaffen. Sie ließen sich von der einmaligen Landschaft, der Ruhe und dem weiten Himmel inspirieren.

Seitdem entwickelte sich der Ort auf dem Südwestzipfel des Darß zum Künstlerort.

Heute arbeiten in Ahrenshoop zahlreiche Künstler und Stipendiaten. Es gibt zahlreiche Galerien und Ausstellungen und vermitteln eine besondere Atmosphäre. Im August 2013 konnte ein modern gestaltetes Kunstmuseum eröffnet werden.

Zu Ahrenshoop gehören auch die Ortsteile Niehagen und Althagen und liegen auf der Halbinsel Fischland.

Der Grenzweg in Ahrenshoop ist nicht nur die „Grenze“ zwischen den beiden Halbinseln, sonder auch der Landesteile Mecklenburg und Vorpommern.

Der Boddenhafen liegt am Saaler Bodden im Ortsteil Althagen. Mit Fahrgastschiffen sind Ausflüge möglich. Auch das Mitsegeln auf Zeesenbooten wird angeboten.

Im Sommer werden auf der kleinen Freilichtbühne am Hafen Veranstaltungen für Kinder und am Abend anspruchsvolles Theater für Erwachsene angeboten.

Der über 4 km lange Strand mit weißem Sand reicht vom Hohen Ufer im Südwesten bis zum Weststrand des Darß.

Die Küste am hohen Ufer befindet sich in ständiger Veränderung. Nach starken Regenfällen oder Stürmen brechen Teile der Küste ab. Uferschwalben bauen ihre Nester im gelben Sand der Küste.

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...
Das Ostseebad Dierhagen mit ca. 1600 Einwohnern wird wegen seiner Lage zwischen Ostsee und Saaler Bodden auch als "Tor zum Fischland" bezeichnet und befindet sich geografisch nicht auf der Halbinsel Fischland.

Die alten Ortsteile Dierhagen-Dorf und Dändorf liegen am Bodden. Die später entstandenen Siedlungen Neuhaus, Dierhagen-Strand und Dierhagen-Ost sind direkt hinter den Dünen der Ostsee erbaut.

Vor der Entwicklung des Bäderwesens am Anfang des 20. Jahrhunderts war Dierhagen ein Fischer- und Bauerndorf.

Für Wassersportfreunde gibt es den neu ausgebauten Hafen in Dierhagen Dorf und einen idyllischen Hafen in Dändorf am Saaler Bodden.

Fahrgastschiffe legen in Dierhagen Dorf an und laden zu Ausflügen auf die Bodden ein.

Langeweile muss nicht sein. Jährlich wird in Dierhagen vom Tonnenbund das Tonnenabschlagen veranstaltet. Hafenfest, Zeesenbootregatta, Mittelaltermarkt sowie Konzerte in Natur und Kirche gehören zum kulturellen Angebot.

Bild vergrößern ...

Bild vergrößern ...
Internetlinks zur Ferienregion Fischland-Darß-Zingst

Ostseebad Wustrow
  www.ostseebad-wustrow.de

Ostseebad Ahrenshoop
  
www.ostseebad-ahrenshoop.de

Ostseebad Dierhagen
  
www.ostseebad-dierhagen.de

Touristmusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
  www.darss.net

Webportal für die Region Fischland-Darß-Zingst
  www.OstseeFerienInfo.de

zum Vergrößern auf die Bilder klicken ...
Impressum    Seitenanfang